Design meets Corona – Lösungen für den Covid-19 Alltag

25.05.2020
1
Shares
25.05.2020

Bitte Abstand halten und das unbedingt! Das soziale Leben ist zur Zeit auf ein Minimum geschrumpft. Weil es sein muss. Covid-19 hat uns weltweit im Griff. Derzeit beschäftigen sich Designer mit den Ausmaßen der Pandemie. Die Köpfe laufen heiß und reagieren schnell – bravo! Hier ist Kreativität durch überzeugende Gestaltungsideen gefragt, damit „social distancing“ funktionieren kann und uns Spielraum lässt, um unser eigenes Leben zu leben. Innovative und pfiffige Lösungen kommen daher, damit die Bewegung im öffentlichen Raum mit Schutzmaske gelingt. Die gestalterischen Herausforderungen sind groß. Einige Designlösungen sind bereits umgesetzt, sind gut, lassen uns schmunzeln und erleichtern unseren Alltag mit der Corona-Pandemie.

Von den Nachbarplaneten ist bekannt, dass die Atmosphäre dort unwirtlich ist. Bis ‚America First‘ es auf den Mars schafft, muss die Menschheit auf dem Heimatplaneten zusehen, wie sie mit den Umständen auf Planet Earth zurecht kommt.

Der New Yorker Designer Joe Doucet hat eine Gesichtsmaske entworfen, die als Mode-Accessoire getragen werden kann. Covid-19 wird verständlicherweise einen langfristigen Einfluss darauf haben, wie wir uns wieder auf die täglichen Aktivitäten und die ganze Welt einlassen. Bis bestätigt wird, dass eine Impfung wirksam ist und durch ein globales Massenimmunisierungsprogramm eingeführt wird, müssen wir alle Formen sozialer Distanzierung in unseren Alltag integrieren. Studien haben gezeigt, dass Gesichtsschutz oder Visiere viel effektiver sind als Gesichtsmasken im chirurgischen Stil, aber in ihrem aktuellen Grundformat sind sie unangenehm und umständlich. Joe Doucet hat einen Schutzschild mit integrierten Sonnenbrillengläsern und -armen entworfen, praktisch und für den Träger weniger fremd und aufdringlich.

Zhijun Wang hat IKEAs legendäre FRAKTA-Tasche in eine Gesichtsmaske verwandelt. Der in Peking lebende Designer und Künstler begann 2013 mit der Herstellung von Masken, als seine Stadt im Winter aufgrund der Massenindustrialisierung zum ersten Mal von schwerem Smog heimgesucht wurde. Zusammen mit seinem Partner Yutong Duan hat er Gegenstände wie Turnschuhe und Taschen in Masken umgewandelt, die Ästhetik und Nützlichkeit verbinden. Seine Stücke werden von MoMA NYC, Takashi Murakami, Jeff Staple, Daniel Platzman, Liam Payne, James Harden, Paulo Dybala und anderen bekannten Künstlern gesammelt.

Als die FRAKTA-Einkaufstasche von IKEA im Jahr 2017 zu einem unwahrscheinlichen Modephänomen wurde, entschloss sich Wang, seinen eigenen Tribut mit einer DIY-Verschmutzungsmaske zu zahlen, die die jetzt ikonische blau-gelbe Tasche verwendet. Seitdem hat der Designer alternative Versionen aus Materialien wie der gelben Tasche eines italienischen Supermarkts esselunga erstellt und sogar ein Youtube-Tutorial für eine vereinfachte Version veröffentlicht, um Menschen in Not zu helfen, ihre eigenen Masken zu erstellen, inmitten des durch den Ausbruch des Coronavirus verursachten Mangels.

Design meets Corona - social distancing

Sneaker Mask von Zhijun Wang

Wie wird es weiter gehen in öffentlichen Räumen. Besonders in Discotheken, Tanzpalästen, Konzerthallen? Musik berauscht unser Leben. Dafür wurde ein kompletter „PPE suit“ fürs „clubbing“ in Corona-Zeiten entworfen. Der „Micrashell“ genannte futuristische Schutzanzug für den feierbereiten Sozionauten versorgt seine Träger mit Getränken, besitzt einen Verdampfer sowie ein Telefon und soll für einen gefahrlosen Besuch von Konzerten und Nachtclubs sorgen. Production Club aus Los Angeles ist nahe an Star Wars. Der Vorschlag ist der luftdichte Micrashell-Suit. Social Distancing ist damit relativiert. Eingebaute Systeme ermöglichen es, Drinks zu nehmen oder auch zu rauchen.

Lustig sind die Goldfischgläser, genannt „iSphere“. Sie erinnern uns an Science Fiction-Comics. Die iSphere sind ein Open-Source-Projekt von Plastique Fantastique aus Berlin, das jeder produzieren, entwickeln und verbessern kann. Zwei transparente hohle Halbkugeln wurden zusammengeklebt und ein passendes Kopf- Loch geschnitten. 30 Minuten, Material-Kosten ca. 24, – €. Zusätzliche Geräte können sein: ein Sonnenschutz, eine Spiegelschicht, ein integriertes Mikrofon, einen Lautsprecher, ein Beatmungsgerät oder einen Schnorchel. Das ikonische Design ist inspiriert von den Science-Fiction-Comics der 50er Jahre und den Kreationen der utopischen Bewegungen der 60er Jahre. Es ist Pop für jeden! Die iSphere ist ein lustiges und ernstes Objekt, das den Umgang mit dieser Ausnahmesituation anregt.

Design meets Corona - social distancing

Zusammen ist man weniger allein. Nach diesem Motto entwickelte Designer Paul Cocksedge mit Studio in London die Picknickdecke mit Mindestabstand „Here Comes the Sun blanket“. Sie definiert die notwendige Abstandszone für ein Picknick mit Freunden – und natürlich auch dem Lieblingshund: Eine „spielerische Lösung“ für die zwei Meter Mindestabstand Herausforderung. Er nennt es zudem ein „demokratisches Stück Design“, das von jedem nachgebastelt werden kann.

Jetzt schon buchbar und empfohlen für Menschen, die im selben Haushalt wohnen: Die Glashäuser des Restaurants Mediamatik Biotoop in Amsterdam. Endlich wieder aus essen gehen! Vielleicht charmanter als zuvor? Auch so kann Distanz gewahrt werden. Selten wirkt ein solch separiertes Zimmerchen so charmant wie im Restaurant des Mediamatik Biotoop in Amsterdam, wo man geschützt in kleinen Glashäuschen am Wasser sitzen und zusammen speisen kann, inklusive Rundumblick. Das hat was!
Design meets Corona - social distancing

Unsere kuratierten Empfehlungslisten umfassen Produkte, die wir lieben und die wir mit Dir teilen möchten. Amazcy hat Marketing-Partnerschaften, was bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision von Deinem getätigten Kauf erhalten.

Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.

Titelbild: Zhijun Wang, Mediamatik Biotoop

ÄHNLICHE ARTIKEL

SYMFONISK – Speaker-Kollektion von IKEA und Sonos

Die neue Speaker-Kollektion namens SYMFONISK stammt aus einer Kooperation zwischen Sonos und IKEA. Vorgestellt wurden die ersten E...

Tom Dixon Terrarium – Entwerfe Dein eigenes Terrarium

Designer Tom Dixon ist stets überraschend gut. Eines seiner designten Accessoires ist eine doppelköpfige mundgeblasene Vase, das...

LivingPackets – Die Zukunft der Verpackung?

Wie wollen wir zukünftig verpacken? Wollen wir weiterhin mit Unmengen von Plastik- und Kartonverpackungen unsere Umwelt mit kata...